Occam’s Razor

Bei mehreren möglichen Lösungen ist die einfachste oft die beste. Dieses Prinzip, bekannt als Occam’s Razor (Ockhams Rasiermesser), ist ein wertvolles Werkzeug im UX-Design, um unnötige Komplexität zu vermeiden und intuitive Benutzererlebnisse zu schaffen.

Pankart UX & Webdesign - 3D Icon - Text Dokument

Occam’s Razor: Einfachheit als Leitprinzip im UX-Design

Was ist Occam’s Razor?

Occam’s Razor ist ein philosophisches Prinzip, das besagt, dass bei mehreren möglichen Erklärungen für ein Phänomen die einfachste Erklärung, die alle Fakten berücksichtigt, bevorzugt werden sollte. Dieses Prinzip wird oft mit dem lateinischen Satz „Pluralitas non est ponenda sine necessitate“ (Vielzahl ist nicht ohne Notwendigkeit anzunehmen) ausgedrückt.

Ursprünge und Entwicklung

Occam’s Razor ist nach dem englischen Philosophen William of Ockham (1287-1347) benannt, der dieses Prinzip in seinen Schriften häufig verwendete. Obwohl das Konzept bereits vor Ockham existierte, wurde es durch seine Arbeit populär und wird seitdem in verschiedenen Bereichen angewendet, einschließlich Wissenschaft, Philosophie und Design.

Bedeutung für UX-Design

Occam’s Razor ist für UX-Designer von großer Bedeutung, da es ihnen hilft, unnötige Komplexität zu vermeiden und intuitive Benutzererlebnisse zu schaffen. Indem sie die einfachste Lösung für ein Designproblem wählen, können Designer:innen die kognitive Belastung der Nutzer:innen reduzieren, die Benutzerfreundlichkeit verbessern und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern verringern.

Praktische Anwendung im Webdesign

Im Webdesign kann Occam’s Razor auf vielfältige Weise angewendet werden:

  • Navigation: Verwenden Sie eine klare und einfache Navigation, die den Nutzer:innen hilft, schnell und einfach zu finden, was sie suchen. Vermeiden Sie überladene Menüs mit zu vielen Optionen.
  • Inhalte: Präsentieren Sie Inhalte auf eine klare und prägnante Weise. Vermeiden Sie unnötigen Text und verwenden Sie visuelle Elemente wie Bilder und Videos, um Informationen zu veranschaulichen.
  • Formulare: Halten Sie Formulare kurz und übersichtlich, indem Sie nur die wirklich notwendigen Felder abfragen. Verwenden Sie klare Anweisungen und Fehlermeldungen, um die Dateneingabe zu erleichtern.
  • Call-to-Action-Buttons: Verwenden Sie klare und prägnante Call-to-Action-Buttons, um die gewünschte Aktion des Nutzers zu fördern. Vermeiden Sie zu viele Buttons auf einer Seite.
  • Design-Elemente: Verwenden Sie eine begrenzte Anzahl von Design-Elementen wie Farben, Schriftarten und Icons, um ein einheitliches und harmonisches Erscheinungsbild zu schaffen.

Zusammenfassung

Occam’s Razor ist ein wertvolles Prinzip im UX-Design, das dabei hilft, unnötige Komplexität zu vermeiden und intuitive Benutzererlebnisse zu schaffen. Indem sie die einfachste Lösung für ein Designproblem wählen, können Designer:innen die kognitive Belastung der Nutzer:innen reduzieren, die Benutzerfreundlichkeit verbessern und die Wahrscheinlichkeit von Fehlern verringern.

Pankart UX & Webdesign - 3D Icon - Kalender

Du hast Interesse?

Buche jetzt deinen unverbindlichen und kostenlosen 15 Minuten Online Termin.

Pankart UX & Webdesign - 3D Icon - Glühbirne

Occam’s Razor bevorzugt die einfachste Erklärung oder Lösung für ein Problem.